Kodierinformationen - 2010

Hinweistexte, Inklusiv- und Exklusiv- Informationen mit den Texten der Elternebenen

Hinweise (C81-C96 Bösartige Neubildungen des lymphatischen, blutbildenden und verwandten Gewebes, als primär festgestellt oder vermutet)

Die Bezeichnungen für Non-Hodgkin-Lymphome in den Kategorien C82-C85 entstammen der sogenannten "Working Formulation" des US National Cancer Institute - einem Versuch, mehrere gebräuchliche Klassifikationen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Die in jenen Klassifikationen benutzten Begriffe erscheinen im Alphabetischen Verzeichnis, nicht jedoch in der Systematik. Eine genaue Übereinstimmung mit den Begriffen der Systematik ist nicht in allen Fällen möglich.

Inklusive (C81-C96 Bösartige Neubildungen des lymphatischen, blutbildenden und verwandten Gewebes, als primär festgestellt oder vermutet)

Morphologieschlüsselnummern M959-M994 mit Malignitätsgrad /3

Exklusive (C81-C96 Bösartige Neubildungen des lymphatischen, blutbildenden und verwandten Gewebes, als primär festgestellt oder vermutet)

Sekundäre und nicht näher bezeichnete bösartige Neubildung der Lymphknoten C77.-

Kodierhinweise (C81-C96 Bösartige Neubildungen des lymphatischen, blutbildenden und verwandten Gewebes, als primär festgestellt oder vermutet)

Soll das Vorliegen eines Befalls der Hirnhäute oder des Gehirns bei Neoplasien des lymphatischen, blutbildenden und verwandten Gewebes angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (C79.3) zu verwenden.
Soll das Vorliegen von Knochen(mark)herden bei malignen Lymphomen (Zustände, klassifizierbar unter C81-C88) angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (C79.5) zu verwenden.

Inklusive (C84 Periphere und kutane T-Zell-Lymphome)

Morphologieschlüsselnummer M970 mit Malignitätsgrad /3

Groupierungsrelevanz, Zusatzentgelte, NUB Vorlagen - 2010

Fallpauschalen (DRG), Zuordnung zu globalen Funktionen gemäß G-DRG Definitionshandbuch Band 5 und Zusatzentgelte gemäß Fallpauschalenkatalog

Um eine Zuordnung in eine Fallpauschale (DRG) vornehmen zu können, benötigt die Groupersoftware u.a. Angaben zu den Diagnosen und Prozeduren. Im Definitionshandbuch des InEK sind die zuordnungsrelevanten Operationen- und Prozedurencodes als auch die Diagnoseschlüssel aufgeführt.

Die Verknüpfung der Daten erfolgt jährlich zum Ende des Monats Januar.

Um die Groupierungsrelevanz in der kostenlosen Basisversion zu sehen, registrieren Sie sich bitte.

Dieser Code weist eine Groupierungsrelevanz in 25 Fallpauschalen (DRG) auf.

Analyse Übersicht

Auswertung der Code Nutzung in Qualitätsberichten und §21 Daten

Analyse in der Haupdiagnose

Die detaillierten Zahlen, Kliniken sowie weitere Statistiken sehen Sie in der Premiumversion. Nach der Registrierung können sie z.B. den Klinik Guide kostenlos als Demo Version testen.
2016 xxx mal von 125 Krankenhäusern in 180 Fachabteilungen in den Qualitätsberichten angegeben. (Summe alle in HA,BA,TS) open_in_new Detailanalyse
2016 xxx mal von allen Krankenhäusern in §21 Datensatz angegeben und zur Abrechnung genutzt. (Summe alle in HA,BA) open_in_new Detailanalyse
2016 2.242 mal von allen Krankenhäusern angegeben und zur Weiterentwicklung genutzt (Summe Normallieger in HA, BA, TS). open_in_new Detailanalyse
2016 651 mal von den Kalkulationskrankenhäusern angegeben und zur Weiterentwicklung & Kostenkalkulation genutzt (Summe Normallieger in HA, BA). open_in_new Detailanalyse

Marktanalyse

Häufigkeitsverteilung und anwendende Kliniken / Fachabteilungen

Marktanalyse der Hauptdiagnosen (ICD-10 Codes)

C84.0 Nennungen in der Hauptdiagnose und Anzahl der einsetzenden Kliniken, Fachabteilungen pro Jahr

Das Diagramm "Nennungen als Hauptdiagnose(n) im Jahresvergleich" veranschaulicht den Trend des/der Codes in der Hauptdiagnose in den dokumentierten Krankenhausfällen.

Häufigkeitsverteilung und anwendende Kliniken / Fachabteilungen

Die folgenden Tabellen geben Aufschluss über die Einsatzhäufigkeit der Diagnosen als Hauptdiagnose (insofern eine Code Gruppe ausgewählt ist), sowie über die anwendenden Kliniken / Fachabteilungen.

Top 5 Kliniken

von 113 in 2006 von 117 in 2008 von 121 in 2010 von 146 in 2012 von 129 in 2013 von 128 in 2014 von 143 in 2015 von 125 in 2016
Nennungen Listenanteil
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
Klinik Thalkirchner Straße open_in_new
insert_chart | 80337 München | 260913457-00
104
22,96 %
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxx xxxxxxxxx - xxxxxxxxxxx xxx ... open_in_new
xxxxx xxxxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
Universitätsklinikum Münster open_in_new
insert_chart | 48149 Münster | 260550131-00
102
18,02 %
xxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
HELIOS Klinikum Erfurt open_in_new
99089 Erfurt | 261601021-00
164
25,95 %
xxxxxx xxxxxxxxxxxx xxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx xxxxx xx... open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
HELIOS Klinikum Erfurt open_in_new
99089 Erfurt | 261601021-00
141
23,54 %
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxx - xxxx... open_in_new
xxxxx xxxxxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx xxxxx xx... open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
St. Josef-Hospital open_in_new
insert_chart | 44791 Bochum | 260590071-01
105
20,11 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxx - xxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xx. xxxxx-xxxxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
Städtisches Klinikum München GmbH, Kl... open_in_new
insert_chart | 80337 München | 260913457-00
141
25,0 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxx - xxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx xxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
HELIOS Klinikum Erfurt open_in_new
99089 Erfurt | 261601021-00
104
19,73 %
xxxxxxx - xxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xx. xxxxx-xxxxxxxx open_in_new
insert_chart | xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxx - xxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
Städtisches Klinikum München GmbH open_in_new
80337 München | 260913457-00
130
23,13 %
xxxxxx xxxxxxxx xxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxx xxxxxxx xxxxxxxx xxxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %
xxxxxxxxx xxxxxx xx. xxxxx open_in_new
xxxxx xxxxxxx | xxxxxxxxx-xx
0
0 %

Patientenanalyse

Abrechnungsanzahl, Verteilung nach Geschlecht und Alter, sowie der Liegedauer für Hauptdiagnosen (ICD-10)

Patientenanalyse nach Hauptdiagnosen im vollstationären Bereich (ICD-10 Codes)

C84.0 Fälle mit diesem Diagnosecode (ICD-10 Code) in der Haupdiagnose pro Jahr in abgerechneten Krankenhausfällen

Das Diagramm "Fälle im Jahresvergleich" veranschaulicht den Trend des/der Codes in der Hauptdiagnose der vollstationären Krankenhausfälle.

C84.0 Anzahl der abgerechnete Krankenhausfälle, mit den verbundenen Diagnosen (ICD-10 Codes) als Hauptdiagnose, aufgeteilt nach Alter und Geschlecht.

Das Diagramm "Verteilung nach Alter und Geschlecht" zeigt die Anzahl der Fälle nach betroffenen Altersgruppen, angereichert um die Verteilung männlicher und weiblicher Patienten mit dieser(n) Hauptdiagnose(n).

C84.0 Durchschnittliche Verweildauer von Patienten, mit diesem Code in der Hauptdiagnose, aufgeteilt nach Alter und Geschlecht.

Das Diagramm "Durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Tagen" gibt Aufschluss über die durchschnittliche Verweildauer in Tagen der stationär behandelten Patienten, aufgeteilt nach Altersgruppe und Geschlecht.

DRG Analyse

Echtzuordnungen zu Fallpauschalen (DRG) aller Krankenhäuser

Hauptdiagnosen - Analyse

C84.0 Verteilung und Anzahl der zuordnungsrelevanten Fallpauschalen (DRG) zur Hauptdiagnose (ICD-10 Codes) pro Jahr

Top Fallpauschalen anhand der Nutzung des Codes in der Hauptdiagnose

Top 5 DRG

von 13 in 2016 von 12 in 2015 von 10 in 2014
Fälle Gesamt Anteil
xxxx open_in_new0
0 %
R65B open_in_new682
38,88 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
R65B open_in_new704
42,9 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
R65B open_in_new624
41,85 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %

Nebendiagnosen - Analyse des Codes/Gruppe

C84.0 Verteilung und Anzahl der zuordnungsrelevanten Fallpauschalen (DRG) zur Nebendiagnose (ICD-10 Codes) pro Jahr

Top Fallpauschalen anhand der Nutzung des Codes in den Nebendiagnosen

Top 5 DRG

von 32 in 2016 von 28 in 2015 von 23 in 2014
Codierungen Gesamt Anteil
xxxx open_in_new0
0 %
J61C open_in_new33
9,38 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
J61C open_in_new27
9,12 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
J61C open_in_new37
14,23 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %
xxxx open_in_new0
0 %

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie Fragen?

Unser Expertenteam steht Ihnen gerne auch für die folgenden Themengebiete zur Verfügung

DRG Schulungen
Wir bieten Ihnen individuelle Team- und Einzelschulungen rund um das Thema G-DRG an. Auf Wunsch mit Portfoliobezug und/oder mit dem Baustein „Medizincontrolling".
Strategieberatung
Planen Sie zum richtigen Zeitpunkt die notwendigen Schritte. Ob und wie die Erstattung medizinischer Verfahren (Produkte) über den GKV Leistungskatalog erfolgt, bedarf grundlegender Systemkenntnisse.
Antragswesen
Die Erstellung von Anträgen zu NUB, OPS oder auch zur DRG Systementwicklung gehört zu unseren Kernkompetenzen. Gerne beraten wir Sie und begleiten Sie auf Ihrem Weg.
Analysen
Wir erstellen umfangreiche sowie individuelle Markt-, Trend- und Erstattungsanalysen rund um Ihr Verfahren (Produkt). Welche Daten können erhoben werden und welche Aussage treffen diese?
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in Cookies (Deutsch: Kekse). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr zum Datenschutz
Einverstanden