1-903 - Aufwendige Diagnostik bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen

Kodierinformationen - 2015

Hinweistexte, Inklusiv- und Exklusiv- Informationen mit den Texten der Elternebenen

Hinweise

Dieser Kode ist nur für Leistungen anzugeben, die in Einrichtungen im Geltungsbereich des § 17d KHG erbracht wurden
Dieser Kode ist sowohl für die voll- als auch die teilstationäre Behandlung zu verwenden und kann für jeden Tag, an dem die Kriterien erfüllt sind, angegeben werden
Die für die Diagnostik aufgewendete Zeit kann nicht für die Berechnung der Therapieeinheiten der Primärkodes (9-60 bis 9-63) oder der Zusatzkodes (9-64) angerechnet werden

Mindestmerkmale:

  • Multidisziplinäre Diagnostik zur differenzierten Einordnung der Diagnose und der bisherigen Therapien durch ein multiprofessionelles Team (Ärzte, Diplom-Psychologen) unter Leitung eines Facharztes (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie, Facharzt für Nervenheilkunde oder Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie)
  • Es werden die Behandlungsziele und der spezifische multiprofessionelle Therapiebedarf definiert und ein Therapieplan vereinbart
  • Es werden im diagnostischen Einzelkontakt von mindestens 2 Stunden pro Tag durch die oben genannten Berufsgruppen z.B. folgende Leistungen (inklusive Auswertung) erbracht:
    • Ausführliche ärztliche oder psychologische diagnostische Gespräche (z.B. biographische Anamnese, soziale Anamnese, Familienanamnese)
    • Strukturierte Befunderhebung z.B. unter Verwendung störungsspezifischer Selbst- und Fremdbeurteilungsskalen
    • Ausführliche Differenzialdiagnostik
    • Komorbiditätsdiagnostik
    • Psychologische, psychosoziale und neuropsychologische Diagnostik zur Erhebung, Indikationsstellung, Verlaufsbeurteilung und Erfolgskontrolle
  • Anerkannt werden alle Leistungen, die durch Mitarbeiter erbracht werden, die eine Ausbildung in der jeweiligen, hier genannten Berufsgruppe abgeschlossen haben und in einem dieser Berufsgruppe entsprechenden, vergüteten Beschäftigungsverhältnis stehen. Bei Psychotherapeuten in Ausbildung ist für eine Anerkennung der Leistungen Voraussetzung, dass diese Mitarbeiter eine Vergütung entsprechend ihrem Grundberuf z.B. als Diplom-Psychologe oder Diplom-Pädagoge erhalten

Groupierungsrelevanz, Zusatzentgelte, NUB Vorlagen - 2015

Fallpauschalen (DRG), Zuordnung zu globalen Funktionen gemäß G-DRG Definitionshandbuch Band 5 und Zusatzentgelte gemäß Fallpauschalenkatalog

Dieser Code ist nicht im G-DRG Definitionshandbuch Band 5 (Zuordnung dieses Codes in die Zuordnungslogik einer oder mehrere DRGs) abgebildet. Weiterhin ist der Code nicht im Fallpauschalenkatalog (Zuordnung zu einem Zusatzentgelt) aufgeführt.

Die Rückvergütung dieses Verfahrens nebst Verbrauchsmaterial ist bei etablierten (Nutzung i. d. R. mehr als drei Jahre) in den Kostenstellen der jeweils abzurechnenden Fallpauschale (G-DRG) inkludiert. Gegebenenfalls erfolgt die Vergütung über ein NUB Entgelt, insofern es sich um ein neues Verfahren handelt.

Historie der Änderungen (7)

Änderungen des Codes in Bezug auf Entstehung, Überführung oder Aufteilung in neue Codes.

Um die Änderungen in der kostenlosen Basisversion zu sehen, registrieren Sie sich bitte und legen Sie eine Organisation an.

Analyse Übersicht

Auswertung der Code Nutzung in Qualitätsberichten und §21 Daten

Die detaillierten Zahlen, Kliniken sowie weitere Statistiken sehen Sie in der Premiumversion. Nach der Registrierung können sie z.B. den Klinik Guide kostenlos als Demo Version testen.
2015 xxx mal von 246 Krankenhäusern in 327 Fachabteilungen in den Qualitätsberichten angegeben. open_in_new analysieren
2015 xxx mal von allen Krankenhäusern in §21 Datensatz zur Abrechnung mit den Kostenträgern genutzt. open_in_new analysieren
2015 0 mal von allen Krankenhäusern angegeben und zur Weiterentwicklung genutzt (Summe Normallieger in HA, BA, TS). open_in_new analysieren
2015 0 mal von den Kalkulationskrankenhäusern angegeben und zur Weiterentwicklung & Kostenkalkulation genutzt (Summe Normallieger in HA, TS). open_in_new analysieren

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie Fragen?

Unser Expertenteam steht Ihnen gerne auch für die folgenden Themengebiete zur Verfügung

DRG Schulungen
Wir bieten Ihnen individuelle Team- und Einzelschulungen rund um das Thema G-DRG an. Auf Wunsch mit Portfoliobezug und/oder mit dem Baustein „Medizincontrolling".
Strategieberatung
Planen Sie zum richtigen Zeitpunkt die notwendigen Schritte. Ob und wie die Erstattung medizinischer Verfahren (Produkte) über den GKV Leistungskatalog erfolgt, bedarf grundlegender Systemkenntnisse.
Antragswesen
Die Erstellung von Anträgen zu NUB, OPS oder auch zur DRG Systementwicklung gehört zu unseren Kernkompetenzen. Gerne beraten wir Sie und begleiten Sie auf Ihrem Weg.
Analysen
Wir erstellen umfangreiche sowie individuelle Markt-, Trend- und Erstattungsanalysen rund um Ihr Verfahren (Produkt). Welche Daten können erhoben werden und welche Aussage treffen diese?
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in Cookies (Deutsch: Kekse). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr zum Datenschutz
Einverstanden