Autogene / Autologe matrixinduzierte Chondrozytentransplantation

Das Zusatzentgelt hat keinen Fixpreis und ist durch jedes Krankenhaus individuell mit den Kostenträgern (Krankenkasse) zu verhandeln.

Qualitätsberichte

Häufigkeit der OPS Anwendungen laut Qualitätsberichten

Die detaillierten Daten mit Jahresverlauf, können Sie als Premium User sehen. Premium Version anfragen

§21 Datensätze

Häufigkeit und Altersverteilung aus §21 Datensätzen aller Krankenhäuser

Die detaillierten Daten mit Jahresverlauf, können Sie als Premium User sehen. Premium Version anfragen

Zuordnungsrelevante OPS - 2010

Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) gemäß Zusatzentgelte-Katalog

5-801.k Offen chirurgische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken > Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation 2010
5-801.k0 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Humeroglenoidalgelenk 2010
5-801.k1 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Akromioklavikulargelenk 2010
5-801.k3 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Sternoklavikulargelenk 2010
5-801.k4 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Humeroulnargelenk 2010
5-801.k5 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Proximales Radioulnargelenk 2010
5-801.k6 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Distales Radioulnargelenk 2010
5-801.k7 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Handgelenk n.n.bez. 2010
5-801.k8 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Radiokarpalgelenk 2010
5-801.k9 Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Ulnakarpalgelenk 2010
5-801.ke Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Iliosakralgelenk 2010
5-801.kg Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Hüftgelenk 2010
5-801.kh Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Kniegelenk 2010
5-801.kj Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Proximales Tibiofibulargelenk 2010
5-801.kk Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Oberes Sprunggelenk 2010
5-801.km Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Unteres Sprunggelenk 2010
5-801.kn Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Tarsalgelenk 2010
5-801.kp Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Tarsometatarsalgelenk 2010
5-801.kq Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Metatarsophalangealgelenk 2010
5-801.kr Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Zehengelenk 2010
5-801.kx Autogene matrixinduzierte Chondrozytentransplantation > Sonstige 2010

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie Fragen?

Unser Expertenteam steht Ihnen gerne auch für die folgenden Themengebiete zur Verfügung

DRG Schulungen
Wir bieten Ihnen individuelle Team- und Einzelschulungen rund um das Thema G-DRG an. Auf Wunsch mit Portfoliobezug und/oder mit dem Baustein „Medizincontrolling".
Strategieberatung
Planen Sie zum richtigen Zeitpunkt die notwendigen Schritte. Ob und wie die Erstattung medizinischer Verfahren (Produkte) über den GKV Leistungskatalog erfolgt, bedarf grundlegender Systemkenntnisse.
Antragswesen
Die Erstellung von Anträgen zu NUB, OPS oder auch zur DRG Systementwicklung gehört zu unseren Kernkompetenzen. Gerne beraten wir Sie und begleiten Sie auf Ihrem Weg.
Analysen
Wir erstellen umfangreiche sowie individuelle Markt-, Trend- und Erstattungsanalysen rund um Ihr Verfahren (Produkt). Welche Daten können erhoben werden und welche Aussage treffen diese?